Startup Competition Bando

EXPO RIVA SCHUH INNOVATION VILLAGE RETAIL - JUNI 2022

AUSSCHREIBUNG


1. Vorbemerkung 

Expo Riva Schuh ist die wichtigste internationale Fachmesse für Volumenschuhe und findet vom 11. bis 14. Juni 2022 auf dem Messegelände von Riva del Garda statt.

Expo Riva Schuh ist von Riva del Garda Fierecongressi SpA organisiert und ist seit Jahren der Bezugspunkt für die Welt der Volumenschuhe sowie wird von den weltweit größten Produktionszentren als ideale Plattform für die Begegnung mit dem umfangreichen internationalen Angebot dieser Warenkategorie anerkannt.

Die Kulisse des Gardasees steigert den Wert des Warenangebotes von Expo Riva Schuh, bringt sie mit den Vortrefflichkeiten des Territoriums in Einklang und suggeriert eine neue Form des Geschäftslebens: durch Treffen und Handelsaktivitäten mit einem Business-Entspannung-Geist.

Im Rahmen dieser Veranstaltung organisiert Riva del Garda Fierecongressi in Zusammenarbeit mit Blum. Business as a medium und Retail Hub Expo Riva Schuh Innovation Village Retail, eine Prämierung und ein Ausstellungsbereich, die den Startups und der Innovation gewidmet ist. Während der Veranstaltung wird das beste innovative Start-up der Branche ausgezeichnet.


Expo Riva Schuh Innovation Village Retail ist der Ort, wo das Ökosystem der Innovation erzählt, getroffen und verglichen werden kann. Ein Ort für Startups, Unternehmen, Institutionen und Fachleuten, der das Ziel hat, die Innovationskultur zu verbreiten sowie die Vernetzungs- und Geschäftsmöglichkeiten zwischen jüngeren Unternehmen und etablierten Akteuren zu schaffen.

Unter allen Start-ups, die ihre Bewerbungen einreichen, wählt ein Auswahlausschuss die Finalisten für den Preis aus, die die Möglichkeit haben, im Juni 2022 kostenlos auf dem Innovation Village von Expo Riva Schuh auszustellen. Ziel des Preises ist es, allen neuen Unternehmen, die zur Innovation der Schuhbranche beitragen, dabei zu helfen, in kürzester Zeit Kontakte zu Industriepartnern zu knüpfen, die sie in den Handel bringen können.


Die teilnehmenden Start-ups haben Anspruch auf:

  • Kostenlosen Stand mit Standardausrüstung, die von Riva del Garda Fierecongressi SpA bereitgestellt wird, bestehend aus:
    • Bildschirm
    • Tisch + Hocker
    • Individuellem Front Desk mit Logo
    • WLAN
  • Virtuelles Schaufenster auf Swapcard, die digitale Plattform der Messe, die es ihrer Community ermöglicht, die Teilnahmerate an der Veranstaltung zu steigern, dank eines Produktkatalogs mit fortgeschrittenen Filtern und Funktionen und der Möglichkeit,  neue Geschäftskontakte zu knüpfen, Einzeltermine zu vereinbaren und Kontakte vor Ort mittels Barcode-Lesetechnik zu sammeln.
  • Verteilung von Werbematerial in der Käuferlounge
  • Werbung in der Zeitschrift Foto Shoe 30, das offizielle Magazin der Messe
  • Videointerviews / besondere Sichtbarkeit auf den sozialen Netzwerken der Messe
  • Möglichkeit zur Teilnahme an Networking-Sessions mit Käufern aus offiziellen Organisationen


Alle Unternehmen, die im Bereich des Einzelhandels innovativ sind und sich mit Mode befassen oder anderweitig in diesem Bereich tätig sind, können sich bewerben. Insbesondere werden Innovationen bevorzugt, die die Rückverfolgbarkeit der Produktbestandteile  und/oder des Produktionsprozesses sowie die Transparenz gegenüber den Einzelhändlern und dem Endverbraucher gewährleisten können; obwohl diese Innovationen die gesamte Produktionskette betreffen, werden sie auf der Grundlage ihrer Auswirkungen  auf das Vertriebssystem und den Endverbraucher bewertet.


Die Präsentation einer Innovation (Produkt oder Dienstleistung), die speziell für den Einzelhandel in den Bereichen Schuhe, Lederwaren und Accessoires geeignet ist, ist ebenfalls von Vorteil, aber keine Voraussetzung für die Teilnahme an der Ausschreibung.  Andererseits ist die Anwendbarkeit der Innovation (Produkt oder Dienstleistung) auch auf diese Produktbereiche eine wesentliche Voraussetzung.

Das eingereichte Innovationsprojekt sollte sich daher mit einem oder mehreren Aspekten des Modeeinzelhandels befassen, sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich. Es werden Innovationen (Produkte und Dienstleistungen) zu allen Themen rund um Management,  Produktumschlag, Verkaufsdatenanalyse für die Strategie, Aufbau und Management von B2B- und B2C-Kundenbeziehungen, Kommunikation und Transparenz in Bezug auf das Produkt und seinen Produktionsprozess vorgestellt.


Hierzu können zum Beispiel Projekte zu folgenden Themen eingereicht werden:

  • Rückverfolgbarkeit der Bestandteile des Produktes und der Produktionsprozesse, sowie Transparenz für Einzelhändler und Endverbraucher.
  • Lagerverwaltung
  • Verkaufsdatenanalyse
  • Logistik und Vorlaufzeit für den Übergang von der Produktion zum Einzelhandel
  • Anwendung von künstlicher Intelligenz
  • Anwendung von virtueller Realität und erweiterter Realität
  • Intelligentes Kundenmanagement (B2B oder B2C) über unterschiedliche Plattformen
  • Systeme zur Verbesserung der Durchsetzungsfähigkeit des Angebots am Verkaufsort in Bezug auf Mode-/Handelstrends
  • Einführung von Vertriebsformaten in ein Multi-Channel-System
  • Management von hybriden (physischen/digitalen) Vertriebssystemen
  • Management von Großhandel und Einzelhandel im Rahmen des Mehrmarkenvertriebs

Unter den eingereichten Projekten werden Innovationen ausgewählt, die sowohl für den großen/mittleren als auch für den kleinen unabhängigen Einzelhandel oder für kleine Modeketten bestimmt sind oder die anderweitig für die Bereiche Schuhe, Lederwaren und Accessoires geeignet sind.

Die Teilnehmer werden außerdem gebeten, klar zu definieren, für welche(s) spezifische(s) Problem(e) das vorgestellte Projekt eine Lösung vorschlägt und welche (möglichst quantitativ gemessenen) Ergebnisse der Einzelhändler damit erzielen kann.


2. Voraussetzungen, Rahmen- und Teilnahmebedingungen 

Unter Start-ups versteht man Unternehmen, die ihren Sitz in der Europäischen Union haben und nicht vor 2016 gegründet wurden und deren Haupttätigkeit stark von innovativen Elementen geprägt ist.

Expo Riva Schuh Innovation Village Retail richtet sich an alle Start-ups, die innovative Lösungen anbieten, die in der Modebranche und insbesondere in den Bereichen Schuhe, Accessoires und Lederwaren eingesetzt werden können.

Die Start-ups, die sich um den Preis bewerben möchten, müssen das Formular auf der Website der Veranstaltung ausfüllen:   https://exporivaschuh.it/it; alle Unterlagen müssen in zwei Sprachen, Italienisch und Englisch, eingereicht werden.

Die Bewerbungen müssen bis zum 2. Mai 2022, 18.00 Uhr, eingereicht werden.


Bis zum 11. Mai 2022 wählt ein Fachbeirat die Finalisten für die Auszeichnung aus, die eingeladen werden, ihre Dienstleistungen und Produkte auf der Messe Expo Riva Schuh vom 11. bis 14. Juni 2022 auszustellen.

Bei der Bewerbung werden alle Start-ups ausdrücklich um ihre Verfügbarkeit für die Teilnahme an Expo Riva SchuhInnovation Village Retail gebeten, falls sie als Finalisten ausgewählt werden, wo ihnen ein personalisierter Stand von der Organisation zur Verfügung gestellt wird. Voraussetzung für die Teilnahme am Preisfinale ist die Bereitschaft, während der gesamten Dauer der Veranstaltung anwesend zu sein.  

Es wird kein finanzieller Beitrag von Start-ups verlangt.

Während der Veranstaltung nimmt jeder Startup-Finalist an Pitch-Gesprächen und Präsentationen vor dem Preisgericht und dem Publikum teil. Alle Finalisten werden an der Veranstaltung teilnehmen, auf der das Gewinner-Startup von Expo Riva Schuh Innovation Village Retail ausgezeichnet wird.


3. Preise 

Das Start-up, das den Preisgerichtspreis erringt, gewinnt die Möglichkeit, mit einer kostenlosen, bereits veranstalteten Ausstellungsfläche an Expo Riva Schuh im Januar 2023 teilzunehmen, sowie die Veröffentlichung eines Interviews im offiziellen Magazin der Messe, Foto Shoe30, das im September 2022 erscheinen wird.

 

4. Kontakt 

Sekretariat der Veranstaltung
E-Mail: eventi@blum.vision - info@exporivaschuh.it
Handynummer: +39 324 5827909
www.exporivaschuh.it